aktuelle ausgabe - drucken - zurück -  

 
  Lichter Zwerg....

Die große Regel: Wenn dein Bisschen an sich nichts Sonderbares ist, so sage es wenigstens ein bisschen sonderbar.

Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.

Wenn Vernunft, die Tochter des Himmels, von Schönheit urteilen dürfte, so wäre Krankheit die einzige Hässlichkeit.  

Die Gebrechlichen haben oft Fertigkeiten, deren ein ordentlich gebauter Mensch wo nicht unfähig, doch (die) zu erlernen nicht entschlossen genug ist.

Die Kinder werden so schlecht gemacht, man meinte die Leute lernten es aus dem Zeichenbuch.

Wer in sich selbst verliebt ist, hat wenigstens bei seiner Liebe den Vorteil, dass er nicht viele Nebenbuhler erhalten wird.

Wie glücklich würde mancher leben, wenn er sich um anderer Leute Sachen so wenig bekümmerte, als um seine eigenen.

In einem Lande, wo den Leuten, wenn sie verliebt sind, die Augen im Dunkel leuchteten, brauchte man des Abends keine Laternen.

Die Neigung der Menschen, kleine Dinge für wichtig zu halten, hat sehr viel Großes hervorgebracht

Durch das planlose Umherstreifen, durch die planlosen Streifzüge der Phantasie wird nicht selten das Wild aufgejagt, das die planvolle Philosophie in ihrer wohlgeordneten Haushaltung gebrauchen kann.

Meine Hypochondrie ist eigentlich eine Fertigkeit aus jedem Vorfalle des Lebens, er mag Namen haben wie er will, die größtmögliche Quantität Gift zu eigenem Gebrauch auszusaugen.

Das größte Glück in der Welt, um welches ich den Himmel täglich anflehe, ist: dass nur verständige und tugendhafte Menschen mir an Kräften und Kenntnissen überlegen sein mögen.

Wovon das Herz nicht voll ist, davon geht der Mund über, habe ich öfters wahr gefunden, als den entgegengesetzten Satz.

Um über gewisse Gegenstände mit Dreistigkeit zu schreiben ist es fast notwendig, dass man nicht viel davon versteht......

Es wäre wohl der Mühe wert ein Leben doppelt oder dreifach zu beschreiben, einmal wie ein allzu warmer Freund, dann wie es [ein] Feind, und dann wie es die Wahrheit selbst schreiben würde.

Wir leben in einer Welt, worin ein Narr viele Narren, aber ein weiser Mann nur wenige Weise macht.

Die Vorurteile sind so zu reden die Kunsttriebe des Menschen, sie tun dadurch vieles, das ihnen zu schwer würde bis zum Entschluss durchzudenken, ohne alle Mühe.  

Der einzige Fehler, den die recht guten Schriften haben, ist der, dass sie gewöhnlich die Ursache von sehr vielen schlechten oder mittelmäßigen sind.  

Ihr Unterrock war rot und blau sehr breit gestreift und sah aus, als wenn er aus einem Theater-Vorhang gemacht wäre. Ich hätte für den ersten Platz viel gegeben, aber es wurde nicht gespielt.  

Der Mann hatte so viel Verstand, dass er fast zu nichts mehr in der Welt zu gebrauchen war.
...................................................................................................................................

Des Physikers lichte Stube.
Ein geballte Ladung Lichtenbergischer Aphorismen zum Schmökern
die
Sudelbücher.

Mehr zu Lichtenberg bei der Deutschen

Lichtenberggesellschaft

 

nach oben drucken - zurück -  



© copyright 2001-2002, de-badner, alle Rechte vorbehalten